Google Glass: Nod To Pay Funktion ermöglicht Bitcoin Zahlungen durch Nicken

Googles Datenbrille Glass erhält mit Nod to Pay eine Funktion, die eine Bitcoin Bezahlung durch Nicken ermöglicht.

Das Startup Unternehmen Eaze aus den Niederlanden erfand die Technologie und veröffentlichte die erste Beta Version.
Mit Hilfe der Gestensteuerung wertet die App neben dem Nicken auch gesprochene Signale aus. So können schnell und unkompliziert Bitcoin Zahlungen durchgeführt werden. Der Zahlungsvorgang wird über bestehende Systeme, darunter der Marktplatz Coinbase und die Blockchain unter blockchain.org, abgewickelt.
Der Einsatz von Fiat Währungen wie Euro und Dollar ist bereits geplant.

Weiter gab Eaze an, dass die Technologie des niederländischen Startups die erste veröffentliche App dieser Art sei.

2 Gedanken zu „Google Glass: Nod To Pay Funktion ermöglicht Bitcoin Zahlungen durch Nicken

  • 14 Juni, 2014 um 15:32
    Permalink

    Meiner Meinung nach ist das Quatsch. Ich will doch nicht einfach so durch ein Nicken Geld ausgeben … Das ist mir viel zu unsicher und würde wahrscheinlich zu einer Menge unüberlegter Käufe führen.

    Sofern man die Brille mit dem Besitzer verknüpfen kann wäre wenigstens der Aspekt aus dem Weg, allerdings glaube ich immernoch dass man sich Käufe jeder Art gründlich überlegen sollte und nicht leichtherzig durch ein Nicken bestätigen.

    Antworten
    • 14 Juni, 2014 um 20:21
      Permalink

      Falls diese Technologie sich durchsetzt, muss sie sicherlich entsprechend vor Fehlinterpretationen geschützt sein, da – wie du ja schon sagtest – Nicken keine Handlung ist, die man ausschließlich für Bitcoin Zahlungen verwendet. Ein Nicken ist eine alltägliche Bestätigung, die wir einem Gesprächspartner geben. Dort müsste dann ein entsprechender Zahlungsablauf zum Einsatz kommen, der zwischen Zahlung und Unterhaltung differenziert.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.